Auto warmlaufen lassen statt Eiskratzen?

Es scheint bequem zu sein: Statt mühsam die Scheiben freizukratzen, starten viele Autofahrer im Winter lieber den Motor und warten einfach, bis Lüftung und Heizung für freie Sicht sorgen. Doch laut Straßenverkehrsordnung ist das nicht erlaubt. Wer sein Auto im Stand warmlaufen lässt, schadet der Umwelt und macht unnötig Lärm warnt der ADAC Nordrhein. Deshalb ahndet der Gesetzgeber solche Verstöße mit einem Bußgeld von 10 Euro.

Ein Guckloch in der vereisten Scheibe reicht nicht
Morgens haben es viele Autofahrer eilig. Da reicht es doch ein Guckloch in der vereisten Frontscheibe freizukratzen, oder? Aber auch das ist nicht erlaubt warnt der ADAC. Wer so handelt, schadet sich und anderen Autofahrern. In diesem Fall droht ein Bußgeld von 10 Euro. Passiert durch die eingeschränkte Sicht ein Unfall, werden 35 Euro fällig. Außerdem kann dem Fahrer eine Teilschuld zugesprochen werden.

Schnee und Eis vollständig entfernen
Herabfallende Eisplatten und Schneeblöcke vom Autodächern sorgen auf Landstraßen und Autobahnen immer wieder für gefährliche Situationen. Autofahrer müssen daher vor Fahrtantritt das komplette Fahrzeug von Schnee und Eis befreien. Ansonsten droht ein Bußgeld von 25 Euro. Im Falle eines Unfalls können die Strafen deutlich höher ausfallen. Und wenn das Kennzeichen bei der Fahrt schlecht lesbar ist, weil noch Schnee daran pappt, kostet das 5 Euro.

Bei Schnee und Eis ausreichend Abstand halten
Auf winterlichen Straßen sind Winterreifen Pflicht. Wer dagegen verstößt, riskiert ein Bußgeld in Höhe von 60 Euro. Auf eis- oder schneeglatter Straße kann sich der Bremsweg auch mit Winterreifen deutlich verlängern warnt der ADAC. Trotz ABS, ESP und Winterreifen kann sich der Bremsweg sogar vervierfachen. Beispiel: Aus 13 Metern Bremsweg bei Tempo 50 auf griffiger Straße können dann gut 50 Meter werden. Bei Eis und Schnee sollten Autofahrer daher einen vergrößerten Abstand halten, langsam fahren und aufmerksam sein. Um auf winterlichen Straßen vorwärts zu kommen, empfiehlt sich zudem untertouriges Fahren. Das erleichtert das Weiterkommen, da die Reifen so besseren Grip haben. 

Quelle: ADAC Nordrhein; Bild: ADAC Presse
 
Am Morgen
Nachricht schreiben
Wetter
-7°C / 3°C
sonnig
Verkehr
A1
Kölner Ring: Dortmund - Köln